Herzlich willkommen
auf www.sontheim-schwaben.de !

 

 

 

Hier finden Sie Wissenswertes zur Geschichte von Sontheim.

 

Diese Seite befindet sich momentan noch im Aufbau,
wird aber stetig erweitert.

Schauen Sie also wieder vorbei!

 


Wappenbeschreibung vom Haus der Bayerischen Geschichte (PDF)

 

 

Sontheim (Schwaben) liegt im Unterallgäu an der Bahnstrecke München-Lindau auf dem Streckenabschnitt Buchloe-Memmingen an der östlichen Günz.

Die nächsten Städte sind die kreisfreie Stadt Memmingen und die Kreisstadt Mindelheim, bekannt durch die historischen Feste Fischertag und Frundsbergfest.

Aber auch die Kneippstadt Bad Wörishofen und der Markt Ottobeuren mit der berühmten Rokokobasilika sind nicht weit entfernt.

Zur Einheitsgemeinde mit ca. 2600 Einwohnern gehören der eingemeindete Ort Attenhausen und die Ortsteile bzw. Weiler Bachweber, Bergbauer, Grabus, Hochstetten, Laubers, Lindenhöf und Ziegler. Sontheim ist in letzter Zeit vor allem durch das Veranstaltungs- und Messezentrum „Dampfsäg“ und das neu geschaffene Generationenhaus bekannt geworden.

Sie erreichen den Ort in Mittelschwaben über die A 96 Memmingen-München, Ausfahrt Erkheim, oder per Bahn auf der Strecke Memmingen-Buchloe, Bahnhof Sontheim (Schwab).

 

 

 

Die reiche Geschichte des Ortes schlägt sich in einigen Veröffentlichungen nieder:

  1. Städele Günther, Das Kriegsende 1945 in Sontheim (Broschüre), Sontheim 1985, 48 S. (restlos vergriffen)

  2. Gemeinde Sontheim (Hrsg.), 1150 Jahre Sontheim 838 – 1988. Sundheim unter Ludwig dem Frommen, bearbeitet von Günther Städele, Sontheim 1988, 158 S., € 8,50

  3. Gemeinde Sontheim (Hrsg.), Sontheim und Attenhausen. Bilder aus vergangener Zeit. Texte von Günther Städele und Hubert Strobel, Horb am Neckar 2003, 156 S., 229 s/w-Bilder, 21 Farbbilder, ISBN 3-89570-895-x € 22,00

  4. Städele Günther, Sontheimer Häusersteckbriefe. Ein Beitrag zur Haus- und Hofgeschichte anlässlich des Dorffestes 2003 im Rahmen der Dorferneuerungsmaßnahme Hauptstraße und Frechenrieder Straße. Forschungsergebnis des Arbeitskreises „Geschichte-Kultur-Brauchtum“, Sontheim 2003, 71 S. € 15,00

  5. Leben und Handel im Wandel der Zeit. Handwerk, Handel, Gewerbe und Dienstleistungen in Sontheim im 20. Jh. In: „D’r Naudlastupfer“, Heft 4, Sontheim 2005, 32 S., € 5,00

  6. Das Kriegsende in Sontheim 1945, von Günther Städele, 2. überarbeitete und ergänzte Auflage. In: „D’r Naudlastupfer“, Heft 5, Sontheim 2005, 48 S., € 5,00

  7. Städele Günther, Sontheimer Häusersteckbriefe, Bd. 2. Ein Beitrag zur Haus- und Hofgeschichte anlässlich des Musikfestes 2007: Bachstraße, Eisenrieder Straße, Kapellenweg, Mindelheimer Straße, Molkereiweg. Forschungsergebnis des Arbeitskreises "Geschichte - Kultur - Brauchtum", Sontheim 2007, 74 S., € 16,00

  8. Miteinander leben - miteinander glauben. Beiträge zur Sontheimer Kirchengeschichte, von Günther Städele. In: „D’r Naudlastupfer“, Heft 6, Sontheim 2007, 38 S., € 5,00

  9. Städele Günther, Sontheimer Häusersteckbriefe, Bd. 3. Ein Beitrag zur Haus- und Hofgeschichte: Am Kindergarten, Attenhauser Straße, Bahnhofstraße, Bergstraße, Forellenweg, Günzsiedlung, Kirchweg, Küferstraße, Memminger Weg, Postweg, Salzstraße, Schmiedgasse, Westerheimer Straße. Forschungsergebnis des Arbeitskreises "Geschichte-Kultur-Brauchtum", Sontheim 2011, 96 S., € 17,00

  10. Städele Günther, Sontheimer Häusersteckbriefe, Bd. 4. Ein Beitrag zur Haus- und Hofgeschichte: Weiler und Einöden: Bachweber, Bergbauer, Grabus, Hochstetten, Laubers, Lindenhöf, Ziegler. Forschungsergebnis des Arbeitskreises "Geschichte-Kultur-Brauchtum", Sontheim 2012, 71 S., € 15,00



Die Veröffentlichungen 2, 3, 5, 6 und 8 sind in der Gemeindeverwaltung,
die Häusersteckbriefe Nrn. 4, 7, 9 und 10 nur bei G. Städele zu erhalten.

 

 

Auf einen Blick: Adressen – Telefon - Internet

Gemeinde Sontheim, Hauptstraße 41, 87776 Sontheim, Tel. 08336 – 8021-0

eMail: kasse[at]sontheim.de

Günther Städele, Wiesenweg 12, 87776 Sontheim, Tel. 08336 – 7531

eMail: guenther.staedele[at]web.de

 

Internet-Seite der Gemeinde: www.sontheim.de

Internet-Seite Geschichte: www.sontheim-schwaben.de

 

 

 

letzte Aktualisierung: 16.10.2012